:-)

Technik und Baupläne > Streichholz-Raketen

Beschreibung
Die wohl einfachste Art von Raketen, die durch einen Verbrennungsvorgang beschleunigt werden, sind Streichholzraketen.

Streichholzraketen sind Ein-Weg-Raketen. Sie bestehen aus einem Streichholz und etwas Alufolie. Mit Hilfe eines Feuerzeugs werden sie gezündet. Ist der Abgaskanal nicht ausreichend exakt geformt, brennt das Aluminium durch, ohne daß die Rakete abhebt. Auch eine Explosion der Rakete ist möglich (siehe Sicherheitshinweise).


Oben ein Streichholz aus einem Streichholzbriefchen. Die aerodynamischen Eigenschaften dieser Hölzer sind besser als die der Streichholzschachtel-Hölzer.

Unten eine ausgebrannte Streichholzrakete nach erfolgreichem Flug. Die Verrußung im Bereich des Abgaskanals ist deutlich zu erkennen.
vor dem Bau, nach dem Start
vor dem Bau, nach dem Start


Eine Startrampe für Streichholzraketen.

Das verchromte Kupferrohr ist justierbar, um den Abflugwinkel der Raketen zu variieren.

Hergestellt mit Materialien aus dem Baumarkt:
Metallwinkel, verchromtes Kupferrohr, Schraube mit Flügelmutter
Startrampe
Startrampe


Videoclips
Dieser Videoclip (474 kB) zeigt den Start einer Streichholzrakete aus nächster Nähe.Start
Start


Zündung, Flug und Landung einer weiteren Streichholzrakete:
Videoclip (474 kB)
Start und Flug
Start und Flug


Sicherheitshinweise
Wenn Sie Streichholzraketen bauen und benutzen, dann handeln Sie auf eigenes Risiko!

Streichholzraketen sind kein Spielzeug und gehören nicht in Kinderhände! Zielen Sie mit den Raketen niemals auf Menschen, Tiere oder Gegenstände. Je nach Bauausführung können die Raketen mehrere Meter weit fliegen und/oder unvermittelt explodieren!


mehr ...



 nach oben
 
  
 

mjasmund.de · online seit November 1997